Aktuelles 2019

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Prof. Dr. Otto Wulff, wies auf der Bundesvorstandssitzung der Senioren-Union, die am 30. und 31. Januar 2019 in Berlin stattfand, auf die besondere Bedeutung der bevorstehenden Europa- und Landtagswahlen hin.

Neben seniorenpolitischen Themen, z.B. die Anpassung der Rentenbezüge in den sog. „neuen“ an die der „alten“ Bundesländer, werden ebenfalls die von der CDU gesetzten Schwerpunktthemen für die Arbeit im Jahre 2019 auch für die Senioren-Union Maßstab sein.

Insbesondere die Europawahl soll mit dem gemeinsamen Unions- und EVP-Kandidaten Manfred Weber, mit gemeinsamer Strategie und einem gemeinsamen Programm die Union wieder zur stärksten politischen Kraft in Deutschland machen.

Die Senioren-Union will als „Erlebnis“-Generation mit großem Nachdruck und mit hohem Engagement insbesondere den Erfolg der europäischen Einigung als größte Friedensbewegung entsprechend würdigen und darstellen. Innerer und äußerer Frieden sind für die Senioren-Union unverzichtbare Voraussetzungen erfolgreicher und zukunftsträchtiger Politik.

In Bezug auf die Kommunalwahlen ermuntert der Bundesvorstand, bei Aufstellung der Kandidatenliste auch lebenserfahrene, ältere Bewerberinnen und Bewerber zu berücksichtigen. Auch in Kommunalparlamenten gelte: Zukunft braucht Erfahrung.

Die Senioren-Union wird sich mit Schwerpunkt im ersten Halbjahr 2019 in allen ihren Gliederungen an dem Entwurf eines neuen Grundsatzprogramms der CDU beteiligen.

In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird sich nach langen Bemühungen eine „Gruppe der Älteren“ konstituieren.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!