Aktuelle Meldungen

Am Ende der Aussprache votierte der 30. Bundesparteitag der CDU (26. Februar 2018, Berlin), darunter viele Delegierte aus den Reihen der Senioren-Union, mit 948 Stimmen für den mit der SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag. Dagegen stimmten 27 Delegierte.

Der Koalitionsvertrag trägt auch die Handschrift der Senioren-Union, war doch Prof. Dr. Otto Wulff in die Verhandlungen in der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen, Jugend und Demokratieförderung sowohl gesprächs- als auch zeitintensiv eingebunden.

CDU, CSU und SPD haben am 07. Februar 2018 im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin die Verhandlungen über einen Koalitionsvertrag erfolgreich abgeschlossen. Den Koalitionsvertrag können Sie hier herunterladen.

Nach den guten Ergebnissen bei den Sondierungen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zwischen den Unions-Parteien und der SPD steht das Team fest, mit dem die CDU die Gespräche führt.

Die Sondierungsergebnisse von CDU, CSU und SPD sind eine solide und gute Grundlage für Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer erneuten Großen Koalition im Bund. Viele der Kernforderungen der Senioren-Union sind in das 28-seitige Papier eingeflossen, wie beispielsweise die Forderung einer unabhängigen Rentenkommission, die Einführung einer Grundrente und verbindliche Personalstandards in Pflegeheimen.

Der Bundesvorstand der Senioren-Union der CDU Deutschlands fasste auf seiner Sitzung am 10. Oktober 2017 in Berlin den folgenden Beschluss:

Der Bundesvorstand der Senioren-Union setzt voraus, dass die Führung der CDU die Senioren-Union sowohl inhaltlich als auch personell an der Erarbeitung des Koalitionsvertrages beteiligt. Bei der Bundestagswahl 2017 hat sich klar gezeigt, dass Seniorinnen und Senioren das stärkste Wählerpotential für die CDU sind. Bei den über 60-Jährigen haben 40 Prozent für die CDU/CSU gestimmt, ein Plus von mehr als 7 Prozent gegenüber dem Gesamtergebnis.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!