Pressemitteilungen 2013

Der Wahlerfolg der CSU in Bayern ist nach Ansicht des Vorsitzenden der CDU-Senioren-Union (SU), Otto Wulff, vor allem den älteren Stammwählern zu verdanken. Von den Wählern über 60 Jahre habe „deutlich mehr als jeder Zweite" die Christsozialen gewählt, erklärte der SU-Chef heute in Berlin unter Hinweis auf Zahlen der Forschungsgruppe Wahlen. Bei ihrer traditionellen Bastion der regelmäßigen Kirchgänger sei die CSU sogar auf einen Stimmenanteil von 72 Prozent gekommen. Der CSU-Wahlerfolg zeige zudem, dass es sich für die Union lohne, auch um die Rückkehr von enttäuschten Stammwählern aus dem Nichtwählerlager zu kämpfen, betonte der CDU-Politiker.

Zugleich wies der SU-Bundesvorsitzende auf eine überdurchschnittlich hohe Wahlbeteiligung der älteren Wählerinnen und Wähler hin. Mit Blick auf die Bundestagswahl am kommenden Sonntag komme dieser Wählergruppe deshalb eine, so Wulff, „wahlentscheidende" Bedeutung zu. Das CDU-Bundesvorstandsmitglied ermunterte alle CDU-Anhänger, jetzt auch im Bund noch die letzten Reserven zu mobilisieren, um Angela Merkel wieder mit beiden Stimmen zur Kanzlerin zu machen.

Berlin, 16.09.2013

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!