Pressemitteilungen 2016

Die Senioren-Union begrüßt die Forderung der CDU-Länderinnenminister, 15 000 zusätzliche Polizisten zur Verbesserung der inneren Sicherheit einzustellen. Ältere Bürger seien im Alltag besonders auf den Schutz und die starke Präsenz der Polizei angewiesen, sagte der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff, am Montag am Rande einer Bundesvorstandssitzung in Berlin. Hier habe es in der Vergangenheit erhebliche Mängel gegeben, so dass nicht nur die berechtigten Ängste in der älteren Bevölkerung vor Gewalt deutlich zugenommen hätten. Wulff sprach sich neben einer stärkeren Präsenz der Polizei auch für mehr Videoüberwachung an Flughäfen, Bahnhöfen und in Innenstädten aus.

In der aktuellen Flüchtlingsdebatte mahnte Wulff, dass Asylbewerber eine Bringschuld haben. "Wer hier Bürger des Landes werden will, der muss wissen, dass der sich dem Grundgesetz vorbehaltlos unterordnen muss", sagte Wulff.

Berlin, 23.08.2016

Pressemeldung als PDF

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!