Pressemitteilungen 2018

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Prof. Dr. Otto Wulff, hat die strategische Bedeutung der NATO für die Sicherheit Europas betont und die Bundesbürger aufgefordert, mehr Verständnis für höhere Vereidigungsausgaben zu zeigen. „Mehr als 70 Jahre Frieden in Europa sind nicht selbstverständlich. Wir Älteren haben die Schrecken des Krieges erlebt und wollen den Enkeln und Urenkeln eine solche Katastrophe ersparen“, sagte Wulff am Donnerstag in Berlin.

Aus Sicht Wulffs ist die Nordatlantische Allianz der Grundpfeiler für eine gemeinsame Werte- und Interessensgemeinschaft zwischen Amerika und Europa. Nur wenn die USA und die Länder der Europäischen Union weiter Seite an Seite stünden, könne der Frieden dauerhaft gesichert werden. „Deutschland wird von mehr Investitionen in die Sicherheit am meisten profitieren“, warb Wulff für einen Anstieg der Verteidigungsausgaben. Auf dem NATO-Gipfel in Brüssel waren mangelnde finanzielle Anstrengungen Deutschlands kritisiert worden, wonach dessen Ausgaben unter 1,5 % der Wirtschaftsleistung geblieben seien, obwohl es seinerzeit 2 % zugesagt habe.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!